In meinem letzten Artikel (27.11.14 - Sixt Leasing Erfahrung (Ford Kuga 2x4 TDCI Titanium) - Neuwagen Leasing Ablauf) habe ich über die ersten Schritte beim Sixt Leasing gesprochen und heute geht's weiter.



Kommen wir heute zur email mit dem Antrag. Dieser umfasst insgesamt 12 Seiten mit allen möglichen Informationen. Es werden nochmal alle Details, AGB, Wunschaustattung, Vertragsdetails, Servicedetails aufgelistet. Dann geht es weiter mit Bestellvollmacht, Vermittlungsauftrag, Konditionsbedingungen & Datennutzung, SEPA-Lastschriftmandat, Selbstauskunft Gewerbetreibende / Freiberufler und dem Sixt-Fahrplan. Im Sixt-Fahrplan gibt's nochmal eine Übersicht mit allen Informationen zum Ablauf und Vertag. Hier ein Screenshot:

Ich habe alle Unterlagen unterschrieben und eingereicht. Das einzige was mir fehlte war die BWA/Jahresabschluss, denn meine Firma habe ich erst seit Januar 2014 wieder in Deutschland. Ich habe mich also nochmal telefonisch bei meiner Beraterin erkundigt und anschliessend einfach eine Excel-Tabelle beigefügt mit meinen laufenden Einnahmen und Ausgaben der letzten 11 Monate. 

Mein Antrag wurde daraufhin zur Kreditprüfung weitergeleitet und es hieß erstmal abwarten für mich. Einen Tag später kam dann bereits die Rückmeldung mit der Bitte einer BWA 2014, die ich aber leider nicht hatte. 

Da die Leasingrate ohne Anzahlung berechnet wurde, bot man mir an eine Anzahlung aufgrund der Neugründung meiner Firma zu leisten. In einer weiteren email wurde mir dann mitgeteilt, das ich eine Anzahlung in Höhe von 25% des Listenpreises leisten sollte und sich somit die Leasingrate verringern würde. 

Da der Wagen einen Listenpreis von über 30.000 Euro hat, würde das heissen, die Anzahlung wäre so um die 7.500 Euro. Da ich aber nur ein 18 Monatsleasing wollte, würde die Anzahlung ja mehr betragen als meine gesamten Kosten für die 18 Monate.  Als ich meine Beraterin darauf telefonisch hinwies, meinte sie, es geht dabei nicht um die reinen Kosten von den Leasingraten, sondern um den Gesamtfahrzeugwert. Da Sixt das Fahrzeug kauf, wird immer das Gesamtrisiko betrachtet.

Das kam für mich nicht in Frage, da ich nicht gewillt war mehr zu bezahlen, als mich das Leasing für die 18 Monate kosten würde. Ich habe also erstmal nichts weiter gemacht und bereits darüber nachgedacht ein anderes Auto in bar zu kaufen und ein Leasing erst zu machen, nachdem ich meine erste Steuererklärung eingereicht habe.

Wenige Tage später erhielt ich dann wieder eine email von Sixt, mit einem neuen Angebot in dem es hieß, das ich für mein Leasing lediglich eine Anzahlung von 8% auf die UPE vom Ford Kuga zu leisten habe. In meinem Fall 2,462.86 EUR zzgl. MwSt. 

Durch die Einbindung der Sonderzahlung reduziert sich die monatliche Rate selbstverständlich um diesen Anteil. Die Leasingrate für den Ford Kuga selbst beträgt nur 1,16 Euro im Monat. Die anderen Kosten für die Überführung zahle ich auch monatlich, so das sie meine neue Gesamtleasingrate jetzt 36,52 Euro beträgt. 



Der erste Anzahlungsanteil in Höhe von 25% ist mit der Fahrzeugbestellung und Rechnungsstellung fällig. Der Restbetrag von 75% ist 3 Wochen vor Erreichen des voraussichtlichen Liefertermins und Rechnungsstellung fällig.

Nachdem ich dann die neuen Unterlagen mit der verhandelten Anzahlung unterschrieben und eingesendet habe, kam kurze Zeit später bereits die email mit dem Betreff: Ihr Ford Kuga wurde in die Bestellung gegeben. 

Ich erhielt die Information, das die Kreditprüfungsabteilung meinen Antrag auf Leasingvertrag genehmigt hat und mein Ford Kuga daraufhin in die Bestellung gegeben wurde. 

Innerhalb der nächsten 3 Wochen - nach durchgeführter Baubarkeitsprüfung und erfolgter Bestellbestätigung durch den Händler - werde ich das Annahmeschreiben für mein Antrag und weitere Informationen zum Liefertermin erhalten.

Ein weiterer Hinweis an dieser Stelle war der,  dass der Leasingvertrag erst durch die schriftliche Annahme meines Antrages durch die Sixt Leasing AG zustande kommt.

So, nach einigem Hin und Her bin ich nun mal gespannt wann das Annahmeschreiben kommt und wie es weiter geht. Ich werde weiter berichten ;) Alle Artikel zum Thema findest Du rechts in der Kategorie "Sixt Leasing Erfahrung". Ich bin froh, das sich trotz meiner jungen Firma alles mit einer Anzahlung regeln lies. 

Sonnige Grüsse

Dennis Koray


Heute geht's mal um ein Thema was mich schon seit Jahren beschäftigt - Auto Leasing (speziell Sixt Neuwagen Leasing). Bisher bin ich in meinem Leben immer alte Autos gefahren, da ich nie viel wert darauf gelegt habe und auch ein altes Auto mich immer dahin gebracht hat, wohin ich will. 

Während meiner Zeit in Australien, hatte ich teilweise gar kein Auto und es auch nicht wirklich vermisst, aber hier in Deutschland braucht man schon ein Auto, wenn man nicht gerade mitten in der Stadt wohnt. 

Ich habe heute eine neue Blog Kategorie "Sixt Leasing Erfahrung" eingerichtet und werde hier genau über meine Erfahrung in den nächsten Wochen berichten. 

Zur Zeit teilen meine Frau und ich uns ihren Audi A3 (Baujahr 2010). Da wir seit Anfang des Jahres Nachwuchs haben, ist ein Audi A3 mit 2 Türen nicht wirklich für eine Familie geeignet. In den letzen Monaten habe ich immer wieder mit dem Gedanken gespielt, mir wieder einen alten Kombi zu kaufen, aber habe es dann letztendlich doch gelassen. 

Vor kurzem bin ich dann mal wieder auf auf www.sixt-neuwagen.de gelandet, als ich Tante Google nach günstigen Leasingfahrzeugen durchforstet habe. 

Da ich immer gerne nach Autos geschaut habe, habe ich damit begonnen einfach mal zum Spass ein paar Neuwagen für mich zu konfigurieren. Zuerst habe ich einfach mal ein wenig rumgespielt mit allen möglichen Fahrzeugen und mir ist aufgefallen, das die Leasingrate für viele Neuwagen recht günstig ist. Das hat mein Interesse geweckt und ich habe dann begonnen 3 Autos anzusehen, die in meine nähere Auswahl gekommen waren. Die 3 Fahrzeuge waren ein Ford Kuga, Open Insignia und der Hyundai Ix35.



Eines kann ich euch sagen, wenn man einmal anfängt mit dem Konfigurator zu spielen und seine Wunschaustattung zusammenzustellen, verfliegt die Zeit wie im Flug! 

Ich habe dann mit meiner Frau gesprochen und gefragt, welcher Wagen ihr am besten gefällt von den 3 und es war der Ford Kuga! Ok, damit kann ich gut leben. 

Da ich beabsichte das Leasingfahrzeug fast ausschliesslich gewerblich zu nutzen (ich bin Selbständiger Internet Marketing Berater und ja ab und zu habe auch ich Termine), habe ich am folgenden Tag mit meinem Steuerberater gesprochen, um ein wenig Klarheit über Leasing, die 1% Regel etc. zu erhalten. Nachdem mit meinem Steuerberater alles geklärt war, ging es nun an die Konfiguration des Ford Kuga. 

Ich habe mich für folgendes Sixt-Leasing-Fahrzeug entschieden:

Ford Kuga 2,0 TDCi 2x4 110kW Titanium. Als Sonderausstattung habe ich gewählt:

Lackierung: Panther-Schwarz Metallic
Polsterung: Premium Leder anthrazit

Gewerbliches Leasing auf 18 Monate mit 10.000KM pro Jahr

Hier eine Übersicht über die genaue Austattung:

Also zur Zeit liegt die monatliche Leasingrate bei 142,77 Euro. Insgesamt geht man bei der Wunschaustattung 4 Bereiche durch: Lack & Polster, Sonderaustattung, Service & Logistik und Preisvorteile. 

Nachdem man dann alle Angaben nochmal überprüft hat und auf “Angebot anfragen” klickt, kommt bereits eine email von Sixt. Darin enthalten sind das Angebot als PDF, der Antrag auf die Bestellung des Wagens als PDF, sowie die AGB´s von Sixt. Worauf man beim Antrag und Ausfüllen achten sollte, erzähle ich in meinem nächsten Blog Artikel. Alle meine Artikel zum Sixt Leasing findest Du unter der Kategorie rechts "Sixt Leasing Erfahrung".

Neben der monatlichen Rate kommt noch ein weiterer Aspekt hinzu: Die Versicherung, Steuer, Abholung des Fahrzeugs, Inspektionen etc. Was aus der Rate nicht hervorgeht ist nämlich der Preis für die Abholung entweder beim Händler oder einer Sixt Station. Diese Kosten werden später noch auf die Rate draufgerechnet (das steht aber auch nochmal genau im Vertrag der per email kommt).

Ein Vorteil zur Zeit meines Leasing-Angebots ist der Sonderrabatt von Ford in Höhe von 500 Euro. Dadurch verringert sich meine Leasingrate um monatlich 27,78 Euro die jedoch durch die Mehrkosten für die Auslieferung nicht ins Gewicht fallen. Ich habe mich für die Abholung des Fahrzeugs beim Händer nähe Frankfurt entschieden, da Frankfurt nicht so weit entfernt ist von meinem Wohnort und die Abholung bei einer Sixt-Station natürlich teurer ist. Sixt bietet zur Abholung einen kostenlosen Mietwagen an, nur das Tanken müsste man bezahlen. 

Wenn Du nun das Angebot ausgedruckt und alles ausgefüllt hast, sendest Du alles zurück an Sixt und die Dinge nehmen ihren Lauf. Einen Liefertermin für meinen Kuga konnte mir vorerst nicht genannt werden, denn erst muss überprüft werden, ob man überhaupt für das Leasing in Frage kommt :) Als Selbständiger kann das schon ein wenig schwieriger werden, aber mehr dazu in meinem nächsten Artikel. 

Bevor ich alles unterschrieben und zurückgesendet habe, habe ich noch ein Telefonat mit meiner zuständigen Leasingberaterin geführt, um mich nochmals genau über den Ablauf, Versicherung und auch die Rückgabe des Fahrzeugs zu informieren. 

In meinem nächsten Blog Artikel (Sixt Leasing Erfahrung), geht es dann weiter mit den einzelnen Unterlagen, und den Schwierigkeiten die ich dabei als Selbständiger hatte. Denn mein Gewerbe ist erst 11 Monate alt, zum Zeitpunkt der Fahrzeugbestellung und ich bin mir sicher die meisten Selbständigen kennen das Problem von Leasingfahrzeugen und Kreditvergabe ohne eine BWA oder Steuererklärung :)

Bisher habe ich noch keinen Euro bezahlt ;) Natürlich darfst Du gespannt sein au den weiteren Ablauf und die Kosten für das Fahrzeug in den nächsten 18 Monaten. Ich werde hier auf meinem Blog genau darüber berichten...

Bis zum nächsten mal

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Heute ein cooles Interview mit Empower Network Millionär Lawrence Tam. Das erste mal in Person habe ich Lawrence beim Empower Event in Charlotte vom 26.6.14. -29.06.14 getroffen. 

Kannst Du uns 3 interessante Fakten über dich nenen?
A: Ich war in der Reserve der Marine, wurde aber aufgrund von Asthma entlassen, obwohl ich 4 Jahre in der High school Football gespielt habe. Ich habe meine Frau bereits mit 11 Jahren kennengelernt und wir sind jetzt seit über 20 Jahren zusammen. Empower Network ist der Grund, warum wir ein drittes Baby bekommen haben. Meine Frau gab mir ein Ultimatum, weil ich unbedint ein weiteres Baby haben wollte. Sie sagte: "Wenn Du mit 35 deinen Job nicht mehr brauchst, dann können wir es tun." Das hat mich wirklich sehr stark motiviert. 


Was sind deine Hobbies?
A: Ich liebe es Filme auf voller Lautstärke zu gucken, liebe es zu essen, essen und nochmal zu essen und natürlich Videospiele mit meinem Sohn zu spielen.

Hast Du ein Lebensmotto, ein Matrao oder einen besondern Spruch?
A: "
Engineering your success" (Konstruiere deinen Erfolg). Ich habe als Ingenieur aufgehört zu arbeiten und seitdem nutze ich diesen Spruch.

Kannst Du uns etwas von deiner Familie erzählen?
A: Ich habe meine Highschool Liebe geheiratet, habe 3 Kinder (2, 8, 10) und habe einen Jack Russell Chihuahua mix.

Was motiviert dich?
A:
 Ich arbeite für meine Kinder in dem Wissen, das sowohl ich als auch meine Frau immer zuhause für sie da sind. Ich will ihnen zeigen, das alles möglich ist und ihre Vision vom Möglichen ausweiten.

Wer oder was inspiriert dich?
A:
Der Glaube das Jesus mich auf eine Misison geschickt hat, andere zum Erfolg zu verhelfen. 
 
Warum glaubst Du das du so erfolgreich bist?
A:
Meine Arbeitsmoral. Ich habe vorher Vollzeit gearbeitet, bin nach Hause gekommen und dann in diesem Geschäft Vollgas gegeben, nur 4-5 Stunden geschlafen und das habe ich über Jahre hinweg gemacht, weil ich endlich aus der Plackerei und meinem Büro rauswollte. Ausserdem sehe ich Herausforderungen als eine Art Puzzle anstatt aufzugeben. Natürlich ist es teilweise echt frustrierend, aber ich akzeptiere das das Leben niemals einfach sein wird, sondern einfach eine Kollektion von Puzzlen. Ich glaube Football und das Ingenieursstudium an der Universität von Texas hat mich darauf vorbereitet hart zu Arbeiten in einem engen Zeitrahmen. 

Welche schwierigen Herausforderungen mussten Du in deinem Leben/Karriere meistern?
A:
Keine Ahnung davon zu haben, wie man ein Geschäft führt, wie man Affiliate wird, denn in Teilzeit war es wirklich stressig. Ausserdem hat NIEMAND daran geglaubt, das ich mein Gehalt vom Ingenieursjob ersetzen könnte und niemand stand hinter mir.  

Seit wann bist Du Affiliate bei Empower Network?
A: Ich habe mit Empower Network direkt beim Launch im Oktober 2011 gestartet. 

Was hat dich zu Empower Network gebracht?
A: Ich stand kurz davor die ganze Branche zu verlassen, weil ich die Schnauze voll hatte, das Menschen keinen Erfolg hatten und ich nicht in der Lage war $10.000 im Monat, nach Jahren harter Arbeit, zu verdienen. Empower Network hat einen revolutionären Marketingplan mit Blogging als Kern, welches sowieso meine Kern-Strategie war. 

Wann wusstest Du das Du erfolgreich mit Empower Network wirst?
A: In der ersten Empower Network Telefonkonferenz sagte Dave, ich wäre der Nr.1 Verdiner und das hat mich umgehauen. Da wusste ich das ich das Zeug dazu hatte.
 

Was machst Du im Unterschied zu allen anderen Network Marketern anders?
A:
Ich bin einfallsreich. Viele geben einfach auf und verweigern es Ideen herauszufordern. Ich habe so viele gesehen, die einfach feststecken, weil sie nichts neues probieren, testen und ihr Geschäft verändern. 

Kannst Du uns ein wenig über dein Team erzählen?
A: Mein Team hat den Namen “Team Project Mayhem”. Ich führe mein Team, indem ich aufziege wie Ich mein Geschäft aufbaue und ermutige sie ihren eigenen kreativen Stil zu finden. Ich liebe die Tatsache, das ich Teampartner habe, die in den Leaderboards sind und mehr Geld verdienen als ich. 

Was gefällt dir an Empower Network?
A:
 Die Art und Weise des Marketings und die Möglichkeit das ich einfach so sein kann wie ich wirklich bin. 
 
Wo warst Du als Du 1 Million Dollar Marke mit Empower erreicht hast?
A:
Ich war wahrscheinlich beim Date mit meiner Frau. Ich weiss den exakten Moment nicht, da die Provisionen immer in grossen Wellen kommen.
 
Jetzt wo Du Empower Millionär bist, was kommt als nächstes?
A:
Ich will meinen Teampartnern helfen die mir und meiner Vision folgen, mindestens sechstellig mit Empower zu verdienen.
 
Welche Worte der Weisheit hast Du für andere Empower Network Partner?
A:
 In dem Moment, wo du glaubst, du hast genug gelernt, ist es Zeit aufzuhören und einen Job zu suchen. Du solltest immer lernen. 

Und für diejenigen die noch nicht bei Empower Network dabei sind?
A:
Empower ist an erster Stelle, wenn es darum geht alles über Internet Marketing, Affiliate Marketing und den Aufbau eines Geschäftes zu lernen. JEDEN Geschäfts.

Wie hat sich dein Leben durch Empower Network verändert?
A:
Ich konnte meinen Job im Alter von 33 Jahren kündigen, meine Frau kann auch zuhause bleiben und ist eine Vollzeit Mum, die ihren Job in der Buchhaltung auch gekündigt hat. Im Grunde sind wir beide Vollzeit-Eltern, die ein Geschäft von zuhause ein Home-Business durch Internet Marketing betreiben. Das ist etwas, was unsere Freunde nur schwer verstehen können, aber unsere Empower Familie weiss wovon wir sprechen.  
 
Und deine Familie?
A: Wie cool ist es bitte, das die Klassenkameraden unserer Kinder immer fragen: "Wie  geht das, das eure Eltern bei JEDEN Event in der Schule immer dabei sind?" Unsere Kinder erleben einfach einen anderen Lifestyle, wo wir viel als Familie reisen und einfach mehr unterwegs sind als alle andere die sie kennen. 
 
Und deine Community?
A:
Wir sind gesegnet, weil wir beim Bau von Wasserbrunnen mithelfen konnten, beim Bau unserer Kirche und sogar eine Schule in Uganda gegründet haben. Jesus hat uns mit diesem einmaligen Geschäft gesegnet, so das wir ein Segen für andere sein können. Wir unterstützen auch mehrere Kinder in Asien und Zentralamerika und unsere Kinder lieben es mit ihnen zu schreiben Post von ihnen zu bekommen. 

Welchen Ratschlag hast Du für andere Empower Network Partner, die das erreichen wollen, was ihr habt?
 
A: Wachstum kommt nicht nur, wenn Du einen Verkauf machst, sondern vor allem davon wenn dein Selbstvertrauen wächst. Seh dich selbst in einer Situation, wo Du mehr Besucher auf deinen Blog bekommst oder mehr Engagement in deinen emails. Es geht nicht nur um Verkäufe, sondern um Wachstum in allen Bereichen.  

Mit dem was Du jetzt weisst, was würdest Du in der Vergangenheit anders machen? Wenn Du morgen von Neuem beginnst, was würdest Du nicht tun, weil es nicht produktiv war? Innerhalb und ausserhalb von Empower Network?
A:
Ich hätte mehr Zeit mit der Analyse von Verkäufern, Auftragnehmern und Beratern verbracht, bevor ich Energie und Geld in diese investiere. Ich hätte meine due diligence (Due Diligence (DD) bezeichnet eine mit „gebotener Sorgfalt“ durchgeführte Risikoprüfung) besser durchgeführt.

Hier noch ein kurzes Video dazu von mir mit Lawrence:

 
Sonst noch etwas, was du den Lesern vom Empower Network Blog mitteilen willst?
A:
 Das Leben ist wie eine Schachtel Parlinen und es schmeckt wunderbar. Geniesse jede Minute von diesem wildem Ritt und finde wirklich heraus "WARUM" du ein Einkommen im Internet aufbauen willst. Liebe den Prozess der Persönlichkeitsentwicklung und nimm an, wie es dich zu einer besseren Person macht. 

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

'Laying down the Law' - Lawrence Tam and Millionaire Q&A

Hey there!

We received some brilliant feedback from our last 'behind the millionaire'
post, so we're thrilled to bring you another - from none other than Lawrence
Tam!

Enjoy!

Can you give us three interesting or little known facts about yourself?

A: I was in the Marines Reserve but medically discharged for having exercised induced asthma, even though I played 4 years of football in high school. I first met my wife when I was 11 years old and we have been together 20 years. Empower Network is the reason we have our 3rd baby. She gave me an ultimatum since I really wanted another baby.  She told me “if you can retire yourself before I turn 35, then let’s go for it.”  That motivated me to no end.
 

What are your hobbies?

A: I like to watch movies at an exceeding loud decibel, eat eat and eat some more and play video games with my son.

 

Do you have a business/life mantra, motto, theme or tagline or saying?

A: Engineering your success. I retired from engineering and since then have used that.

 

Can you tell us about your family?

A: Married my highschool sweetheart, have three kids (2, 8, 10) and a Jack Russell Chihuahua mix.

 

 

What motivates you?

A: Working for my kids and knowing they will have both my wife and I at home with them and can provide for them. I want to show them anything is possible, expand their vision of what is possible.


 

Who or what inspires you?

A: Knowing Jesus has me on a mission to help others achieve success beyond their imagination.
 

 

Why do you believe you’ve been so successful?

A: My work ethic. Working a full time job and then coming home and hammering this part time, sleeping 4-5 hours a night, and then doing the grind again for years was how bad I wanted to be free from the cubicle. I also like to look at challenges as puzzles instead of giving up. Sure it’s frustrating at times, but I accept life will never be easy but a collection of puzzles. I believe playing football in high school and going to the University of Texas for engineering has prepared me to work hard and in tight time frames.

 

 

What difficult challenges have you had to overcome and persevere in your life and/or career?

A: Having no clue how to run a business, let alone be an affiliate, was pretty stressful working it part time. Also, no one believed I could replace my engineering salary so I felt like no one was in my corner rooting for me.

 

 

How long have you been an affiliate with Empower Network?

A: I started with Empower at it’s launch in October 2011.


 

What drew you to Empower Network?

A: I was on my way out of the industry after being fed up with people not producing and not being able to sustain a $10k/month income for years of hard work. Empower Network came with a revolutionary compensation package built on blogging, which is one of my core marketing strategies.

 

 

When did you know you would be successful with Empower Network?

A: The first Empower call, Dave said I was the #1 income earner and that just blew my mind but I knew I could do this.

 

What do you do differently than most network marketers?

A: I’m resourceful. Many give up or refuse to challenge ideas. I’ve seen so many get stuck in their ways without testing and tweaking their business.

 

Can you tell us a little about your team?

A: My team is called “Team Project Mayhem”. I guide my teams by sharing how I build and encourage their own creative styles. I love the fact I have team members who hit the leaderboards and generate more income than I do.

 

 

What about Empower Network do you enjoy?

A: The style of marketing and ability to be who you want to be.

 

 

Where were you when you crossed the million dollar mark?

A: I was probably having a date night. I don’t know the exact time as the commissions come in pretty big waves.

 

 

Now that you’re a million dollar earner, what’s next?

A: I want to help my team members who follow my vision in building Empower to be at least 6 figure earners.

 

 

What words of wisdom do you have for others in Empower Network?

A: The moment you feel you have learned enough, it’s time to hang it up and get a job. Always be learning.

 

And those not yet involved with Empower Network?

A: Empower is the #1 place to plug in and learn about internet marketing, affiliate marketing, and building a business. Any business.

 

How has your involvement with Empower Network changed your life?

A: I‘ve retired from engineering at the age of 33 and my wife gets to be a full time stay at home mom, retired from accounting. We are basically full time parents that run a home business with internet marketing. That is something our friends can’t fathom, but our Empower family knows as daily life.

 

 

And your family?

A: How cool is it that our kids’ classmates always ask them “How come both your parents get to come to school events every time?”  They get to experience a different type of lifestyle where we travel a lot as a family and just be around a lot more than anyone else they know.

 

 

And your community?

A: We have been blessed to help build some water wells, help with the building of our church and even start a school in Uganda. Jesus blessed us with this amazing business so we could be a blessing to others.  We also sponsor multiple children (Asia and Central America) and our kids enjoy receiving/sending correspondence with them
 

What advice do you have for others in the Empower Network who want to achieve what you have?

 

A: Your growth comes not only when you make a sale but also comes when you gain confidence in yourself. See youself getting traffic to your blog posts, or even getting more engagement in your emails. It’s not only sales, it’s growth in all areas.
 

 

Knowing what you know now, what might you have done differently in the past? If you could start over tomorrow, what would you avoid doing that wasn't productive? Within Empower Network? Outside Empower Network?

A: I would have investigated vendors, contractors and consultants before putting time, energy and resources into them.  I would have done my due diligence on them.
 

 

Anything else you want to add or say to Empower Network blog readers?

A: Life is like a box of chocolates, and they taste great. Enjoy every minute of this wild, wacky ride and figure out “WHY” you are wanting to generate an other income. Love the growing process and embrace how it makes you a better person.

 

Appreciate you,
-

Vor kurzem habe ich das Update auf OS X Yosemite 10.10.1 gemacht und ein paar Tage später ist mir aufgefallen das Safari sehr langsam geladen hat. Teilweise wurden die Seiten überhaupt nicht geladen, erst nach 2-3 mal Refresh, manchmal ging es problemlos. Die Probleme waren wie folgt:

- Leistung ist nicht zufriedenstellend (zu langsam)
Nur teilweise geladene Seiten
Benachrichtigung, dass die Webseite nicht gefunden werden konnte

Anfangs dachte ich es wäre ein Problem von meinem Internet-Provider, aber das Netz war mit Chrome und Firefox schnell wie immer (meistens jedenfalls).

Ich habe das Problem also gegoogelt: Mac Safari sehr langsam und habe viele verschiedene Lösungen gefunden, die allesamt bei mir nicht funktioniert haben.

Das einzige was bei mir funktioniert hat, war die Änderung des DNS Servers. Eigentlich hätten vor Änderung des DNS Servers auch die anderen Browser langsam sein müssen, dennoch lief es. Aus diesem Grund hatte ich diese Lösung auch ganz zum Schluss ausprobiert! Ich habe den Google D.N.S. eingetragen und schwupps, lief das Ding wieder flott. 



Vielleicht hilft diese Lösung auch bei dir - So gehts:

  1. Wähle Sie "Apple" > "Systemeinstellungen" und klicken anschließend auf "Netzwerk".

  2. Wähle den gewünschten Netzwerkverbindungsdienst (wie "Wlan") aus der Liste aus und klicke Sie dann auf "Weitere Optionen".

  3. Klicke auf "DNS" und dann auf "Hinzufügen" (+) unten in der DNS-Serverliste. Gib den Google DNS Server 8.8.8.8 ein und als zweiten DNS 8.8.4.4

  4. Danach einfach auf "OK" klicken und fertig!


Wenn diese Lösung auch bei dir funktioniert hat, freue ich mich über einen Kommentar! 

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Wer will nicht mehr Geld verdienen? Vielleicht kennst Du den Spruch von Oscar Wilde: "Als ich klein war, glaubte ich, Geld sei das wichtigste im Leben. Heute, da ich alt bin, weiß ich: Es stimmt."

Ok, ganz so ernst sehe ich es nicht, denn was bringt einem Geld, wenn man keine guten Freunde hat, sich nicht mit der Familie versteht und einsam ist. Geld gibt einem allerdings die Freiheit sein Leben so zu gestalten wie man das möchte, ohne irgendwie eingeschränkt zu sein (wenn man genug Geld hat natürlich). 

Ich glaube das Geldmangel, die Volkskrankheit Nr. 1 ist, denn wer ständig über Geld nachdenken muss, hat irgendwie immer eine Art Stress und ein ungutes Gefühl. 

Aus diesem Grund gibt es 7 simple Tricks, um mehr Geld zu verdienen. 

1. Mach dir einen Plan
Das ist doch offensichtlich, oder nicht? Wie mit allen Dingen im Leben ist der Schlüssel zum Geld verdienen, sich einen Plan vorher zu machen. Wenn man ein Ziel hat, sich einen Plan gemacht hat, dann muss man diesem Plan einfach nur folgen. Du hast in deinem Plan Zwischenziele und Meilensteine und kannst so gut kontrollieren ob du vorwärts und deinem Ziel näher kommst. Das ist im Grunde in allen Bereich so. Wenn Du abnehmen willst, brauchst Du ein Ziel und einen Plan. Nur so kannst Du später kontrollieren, ob du auf dem richtigen Weg bist! Hier fängt für viele das Problem schon an, denn sie wissen eigentlich garnicht genau, was sie erreichen wollen. Und wenn man nicht genau weiss, was man will, kann auch kein Plan dir helfen!

2. Setze deine Prioritäten
Schonmal was vom Pareto Prinzip gehört? 20% der Arbeit die Du machst, ist zu 80% für deinen Erfolg verantwortlich. Deshalb solltest Du deine Prioriäten ganz genau setzen und herausfinden, welche Tätigkeiten zu deinem Erfolg beitragen! Wenn wir das Beispiel mal auf die Geschäftswelt übertragen, dann machen 20% deiner Kunden 80% deines Umsatzes. In der Regel brauchst Du aber dennoch auch die 80% der Kunden die nur für 20% des Umsatzes verantwortlich sind und hier musst Du halt ganz klar deine Prioritäten setzen. D.h. du kannst nicht den Hauptteil deiner Arbeitszeit mit den Kunden verbringen, die nur wenig Umsatz machen. Also Prioritäten setzen!!!

3. Probiere neue Sachen
Ok, für mich als Network Marketer ist das ein heikles Thema. Ich spreche mit vielen Networker und sehe das sehr viele, alle paar Monate die Firma wechseln. In der Regel ist das nicht besonders sinnvoll, denn wenn man schon in einer Firma keinen Erfolg hatte, wieso sollte ein Wechsel das ändern? 

Klar ist, wenn Du z.B. 2 Jahre an einer Sache arbeitest und KEIN Stück vorankommst, dann solltest Du dir definitiv mal Gedanken dazu machen, was falsch gelaufen ist, aber die schuld immer bei der Firma zu suchen ist falsch. 

Dennoch solltest Du immer offen sein für Neues. Neue Wege Kontakte zu generieren, neue Wege Interessenten automatisch zu informieren etc. Wenn Du ein Ziel hast, einen Plan gemacht hast, dann ist deine Richtung klar! Nicht immer führ nur ein Weg zum Ziel, daher sei offen für neue Wege und Ideen! 

4. Sag "nein"
Zeit ist deine wichtigste Ressource und du musst lernen nein zu sagen. Wenn man zu viele Projekte hat, wird auch der Stress grösser und man verliert den Fokus. Gerade für Networker ist das ein Problem, weil viele den Fokus nicht halten können und sich ständig vom nächsten Ding blenden lassen mit Sprüchen wie: "Das ist das beste Produkt seit Jahren. Sowas gab es noch nie. Du musst unbedingt von Anfang an dabei sein. Du musst niemanden sponsern und verdienst trotzdem Geld. Sichere dir eine Position. umv."

Ich weiss wie schwer es ist, NEIN zu sagen, aber es lohnt sich seinen Fokus nur auf eine Sache zu richten und sich nicht ablenken zu lassen! Wie viele Projekte hast Du in den letzen 12 Monaten gestartet? Wie viele davon waren erfolgreich? Hat es sich gelohnt?


5. Umgib dich mit positiven und erfolgreichen Menschen
Du verstehst, das Du der Durchschnitt deiner 5 engsten Freunde bist. Aus diesem Grund solltest Du dich mit erfolgreichen Menschen, die ähnlich denken wie Du, umgeben. Umgebe dich mit Leuten die dich in einen guten Gefühlszustand versetzen und vermeide Freunde wo es nicht so ist. Du solltest also genau aufpassen, mit wem Du dich umgibst. 

Deine Freunde müssen nicht die gleichen Träume haben wie Du, aber zumindest sollten sie aktiv an ihren Träumen arbeiten oder wenigstens respektieren, das Du ein Leben führen willst, was vielleicht für die Masse unnormal ist. Im Optimalfall sind deine Freunde bereits da, wo Du hinwillst, dann können diese dir mit Rat und Tat zur Seite stehen...

7. Zeit und Hebelwirkung
Zeit ist die einzige Ressource, die man nicht verändern kann.  Es spielt keine Rolle wie viel Geld du hast, jeder von uns hat nur 24 Stunden pro Tag zur Verfügung.  Wie kann es sein, dass manche Menschen an einem Tag 1000, 10.000 oder sogar 1 Millionen verdienen, während andere Menschen in den gleichen 24 Stunden nur einen Bruchteil dessen verdienen? 

Auch als Networker hat man nur 24h am Tag Zeit, doch entgegen zum Angestellten, der nur an seiner eigenen Leistung beteiligt wird, kann der Networker seine eigene Leistungsfähigkeit nahezu unendlich potenzieren. Er kann ein Netzwerk aus hunderten oder gar tausenden Teampartnern aufbauen und an jedem noch so kleinem Umsatz wird er dabei mit seiner Struktur beteiligt. Schon der Milliardär Jean Paul Getty sagte dazu: “Ich verdienen lieber nur 1% an der Leistung von 100 Menschen, als 100% an meiner eigenen Leistung!”

Wenn auch Du mehr Erfolg in deinem Leben willst, so ist meine persönliche Empfehlung ganz klar. Werde dein eigener Chef! Ich bin davon überzeugt, das Network Marketing hier die perfekte Lösung bietet. 

Im Grunde genommen träumen wir doch alle davon mehr Erfolg zu haben und:

- finanziell unabhängig zu sein
- zeitlich flexibel zu sein
- keinen Chef mehr zu haben
- einfach frei zu sein

Ich bin verdammt froh und dankbar, das ich den Weg zu Network Marketing gefunden habe und ich glaube, das auch du das erreichen kannst was Du dir vornimmst (wenn Du den Willen dafür mitbringst).

Du verdienst Erfolg. Du verdienst Freiheit. Triff eine Entscheidung, glaube an Dich, glaube an deine Träume und gib deinen Traum NIEMALS NIEMALS NIEMALS auf. 

Wenn auch Du das Gefühl hast, das noch etwas in dir schlummert, das nach mehr strebt,  dann möchte ich dir auf deinem Weg der Befreiung helfen. Ich möchte dir helfen, die Fesseln des Alltags und der 40 Stunden Woche zu sprengen und dir zeigen wie auch Du deinen eigenen Weg gehen kannst. Für mehr Informationen dazu, wie ich meinen Job gegen ein Internet Business getauscht habe, klicke einfach HIER oder auf den Banner und trage dein email Adresse ein. Wir sehen uns dann auf der andere Seite:


Sonnige Grüsse

Dennis Koray

 

  • Categories
  • Recent Posts