Unsere Technologie ermöglicht es uns einfacher als jemals zuvor, den Zustand der Menschheit zu beobachten. Wir hier in Deutschland führen ein ziemlich priviligiertes Leben, wenn man es mit anderen Teilen der Welt vergleicht. 

Wenn man die Weltbevölkerung auf ein 100 Seelen zählendes Dorf reduzieren könnte und dabei die Proportionen aller auf der Erde lebenden Völker beibehalten würde, wäre dieses Dorf folgendermaßen zusammengesetzt:

Der schockierende Zustand der Menschheit: Die Welt mit nur 100 Menschen


57 Asiaten

21 Europäer

14 Amerikaner (Nord-, Zentral- und Südamerikaner)

8 Afrikaner

Es gäbe :
 
52 Frauen und 48 Männer

30 Weiße und 70 nicht Weiße

30 Christen und 70 nicht Christen

89 Heterosexuelle und 11 Homosexuelle

6 Personen besäßen 59% des gesamten Reichtums
und alle 6 kämen aus den USA,

80 lebten in maroden Häusern,

70 wären Analphabeten,

50 würden an Unterernährung leiden,

1 wäre dabei zu sterben,

1 wäre dabei geboren zu werden.

1 besäße einen Computer,

1 ja, nur einer hätte einen Universitätsabschluß.

Wenn man die Welt auf diese Weise betrachtet, wird das Bedürfnis nach Akzeptanz und Verständnis offensichtlich. Du solltest auch folgendes bedenken :
 
Wenn Du heute morgen aufgestanden bist und eher gesund als krank warst, hast Du ein besseres Los gezogen als die Millionen Menschen, die die nächste Woche nicht mehr erleben werden.

Wenn Du noch nie in der Gefahr einer Schlacht, in der Einsamkeit der Gefangenschaft, im Todeskampf der Folterung oder im Schraubstock des Hungers warst, geht es Dir besser als 500 Millionen Menschen.

Wenn Du zur Kirche gehen kannst ohne Angst haben zu müssen bedroht, gefoltert oder getötet zu werden, hast Du mehr Glück als 3 Milliarden Menschen. Wenn Du Essen im Kühlschrank, Kleider am Leib, ein Dach über dem Kopf und einen Platz zum Schlafen hast, bist du reicher als 75% der Menschen dieser Erde.

Wenn Du Geld auf der Bank, in Deinem Portemonnaie und im Sparschwein hast, gehörst Du zu den privilegiertesten 8% dieser Welt.

Wenn Deine Eltern noch leben und immer noch verheiratet sind, bist Du schon wahrlich eine Rarität.

Wenn Du diese Nachricht erhältst, bist Du direkt zweifach gesegnet: Zum einen weil jemand an Dich gedacht hat, und zum anderen weil Du nicht zu den zwei Milliarden Menschen gehörst, die nicht lesen können.

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Ok, du hast also verstanden das eine normale Webseite heute nicht mehr ausreicht, um gute Ergebnisse bei Google zu erzielen und willst einen Business Blog starten, damit Du deine Produkte und Dienstleistungen besser vermarkten kannst. Auch wenn ich mir persönlich wünsche, das ich viel früher mit dem Bloggen begonnen hätte, so ist es nie zu spät damit anzufangen. 

Ich bin fest davon überzeugt, wer heutzutage keinen Blog hat ist obdachlos. Gerade im Network Marketing sollte man auch einen Blog haben. 

Bevor du aber jetzt einfach so einen Blog startest, solltest Du dir ein paar Gedanken dazu machen und ein paar wichtige Faktoren beachten. Warum genau willst Du eigentlich bloggen und wer ist deine Zielgruppe? Welche Probleme hat deine Zielgruppe und wie kannst Du helfen? Wie wirst Du deinen Blog bekannt machen und promoten?

Fragen über Fragen, die aber wichtig sind. Hier nun ein paar Faktoren, die ich sehr wichtig finde, wenn man einen Business Blog startet:

1) Viel lesen

Bevor du einen eigenen Blog startest, solltest Du andere Blogs lesen und diese ein wenig analysieren. Du kannst z.B. gucken welche Artikel sehr beliebt sind, wo es viele Kommentare gibt etc. Suche dir einfach 3-5 Blogs aus deiner Nische raus und beginne zu lesen. 

Wenn Du regelmässig andere Blogs liest, dann bekommst Du ein Gefühl dafür, welche Probleme deine potentiellen Interessenten und Kunden haben, welche Lösungen, Produkte und Dienstleistungen es bereits gibt etc. 

2. Wer ist deine Zielgruppe?

Wenn Du dich dazu entschieden hast durch Blogging neue Kunden zu gewinnen, wird das nur funktionieren, wenn Du genau verstehst wer deine Zielgruppe ist. Wer ist dein idealer Leser? Wer ist dein idealer Kunde? Es bringt dir nicht viel, wenn Du eine allgemeine Zielgruppe ansprichst, sondern es ist sehr viel profitabler eine spezifische Gruppe von Menschen anzusprechen. 

Ich z.B. zeige Networkern, wie sie durch Blogging mehr Interessenten für ihr MLM gewinnen können. Aus persönlicher Erfahrung der letzten Jahre weiss ich, das sich viele Networker für dieses Thema interessieren, aber die meisten die mit einem Blog beginnen, fangen an sich zu verzetteln. Sie fangen an sich mit den Dingen beim Blogging zu befassen, die ihr MLM Geschäft nicht weiter bringt. Dazu gehören Installation, Plugins, Design, SEO, Serverprobleme uvm. 

Ich weiss wie frustrierend es ist, wenn man z.B. ein neues Plugin oder Update installiert und danach der Blog nicht mehr funktioniert...Man verschwendet Stunden über Stunden nur um den Blog wieder ans laufen zu bringen...Und wenn man dann kein Backup gemacht hat, gehen oft auch viele Artikel und Stunden Arbeit verloren! 

In meinen Fall ist deshalb die Zielgruppe ganz klar definiert. Networker die durch Blogging mehr Kontakte für ihr Geschäft gewinnen wollen, aber sich nicht mit den technischen Dingen aufhalten wollen. Profi-Blogger fänden meine Anleitungen und Kurse z.B. wenig hilfreich. 

Also, definiere für dich ganz genau, wer deine Zielgruppe ist, die deinen Blog lesen soll und welche Art von Informationen du diesen anbietest. 

3. Finde deine eigene Stimme

Es ist gut und hilfreich, wenn Du andere Blogs liest und davon lernst, aber deren Stil zu kopieren wird dich nicht sehr weit bringen. Sich von anderen Blogs inspirieren zu lassen ist ok, aber du musst dir überlegen, wie du dich von anderen abheben kannst. Du musst lernen wie Du aus der Masse hervorstechen kannst. In meinem ebook "Der MLM Geheimcode" zeige ich dir z.B. ganz genau wie das geht. 

Also denk mal drüber nach, was dich und deinen Blog besonder macht?!

4. Erstelle "Evergreen" Content 

Evergreen content bedeutet, das Du Artikel hast, die immer gültig sind. Gerade Artikel die ihre Gültigkeit nicht verlieren, bringen dir immer wieder organischen Traffic auf deinen Blog. Ich kenne z.B. jemanden der einen Blog und ein ebook zum Thema Babyschlaf geschrieben hat und mit seinem ebook jeden Monat ein nettes passives Einkommen generiert! Warum? Ganz einfach, er ist mit seinem Blog gut positioniert und das Thema Babyschlaf ist ein Thema was nicht alt wird. Jedes Jahr werden neue Kinder geboren und jedes Jahr haben Eltern genügend Probleme damit, die Kinder zum Schlafen zu bringen! Dieses Ebook löst diese Probleme...

Was für "Evergreen" Themen gibt es bei dir in deiner Nische? Mach dir ein paar Gedanken zu Themen, die dir einen ständigen Fluss an frischen Besuchern bringen. Ich habe Blog Artikel von mehreren Jahren geschrieben, der mir HEUTE immer noch täglich neue Besucher bringt. 

5. Blogge regelmäsig

Auch wenn du ein paar gute "evergreen" Artikel geschrieben hast, so ist es wichtig, das Du regelmässig bloggst. Du musst nicht unbedingt täglich bloggen (ich empfehle es am Anfang dennoch für eine gewisse Zeit), sondern dir einfach einen festen Plan machen. Vielleicht kannst Du nur 2 x die Woche bloggen. Wenn Du z.B. immer Montags und immer am Freitag bloggst, so wissen deine Leser das nach einer gewissen Zeit und freuen sich auf deine Artikel. Auch sinnvoll ist es, z.B. die Themen für deine Artikel im Voraus zu planen, so das Du nicht unter Druck stehst, falls Du mal nicht weisst, worüber du schreiben sollst. (Hier ein Artikel von mir: 77 Ideen für Blog Artikel)

6. Entscheide dich für eine Blogging Platform

Einen Blog zu starten kann schon eine Herausforderung sein, aber auch die Wahl der richtigen Platform ist dabei sehr wichtig. Es gibt mehrere Blogging Platformen, wobei Wordpress die beliebteste davon ist. Obwohl Wordpress kostenlos ist, muss man sich hier ein wenig mit der Technik auskennen, wenn man den Blog auf der eigenen Domain mit eigenem Server haben will. Ich erlebe immer wieder, das sich viele Leute gerade in der Technik verzetteln und die Zeit mit Dingen verschwenden, die ihren Blog nicht weiter bringen. 

Aus diesem Grund empfehle ich persönlich die Kalatu Blogging Platform von Empower Network. Kalatu basiert auch auf Wordpress und das Ziel von Empower Network ist es, die grösste "For profit" Blogging Platform weltweit zu werden. Ich persönlich habe z.B. durch Empower Network gelernt, wie ich einen profitablen Blog aufbaue und gerade die Community von Menschen, die das gleiche Ziel haben, hat mir sehr viel gebracht! 

Ich kann es dir nur empfehlen, die einer Community von Bloggern anzuschliessen, die das Gleiche Ziel verfolgen - Geld verdienen durch ihren Blog. Du wirst hier nicht nur sehr viel lernen, sondern auch viele interessante Menschen kennenlernen. Ich bin z.B. in Kürze in Las Vegas auf einer Konferenz von Empower Network wo auch Neil Patel als Sprecher dabei sein wird. Neil hat für seine Kunden über 800 Millionen Besucher generiert und ich bin mir sicher, von ihm kann man einiges lernen. Für mehr Informationen zur Kalatu Blogging Plaform einfach HIER KLICKEN.

7. Social Media Accounts und dein Newsletter

Bevor du deinen ersten Blog Artikel veröffentlichst, solltest Du eine Facebook Seite, Twitter, YouTube und Google Plus Account haben. Nicht das dein gewünschter Name auf den Social Media Profilen nicht mehr verfügbar ist ;) 

Wenn Du einen Artikel veröffentlichst, kannst Du diesen danach sofort auf den Social Media Profilen teilen und dein Publikum so erweitern. Social Media wird immer wichtiger und gerade YouTube und Videomarketing spielen eine sehr wichtige Rolle. 

Einen der grössten Fehler den ich gemacht habe, war der, nicht sofort damit zu beginnen eine eigene Newsletter Liste aufzubauen. Du hast ja bestimmt schonmal den Spruch gehört: "Das Geld liegt in der Liste". Wenn Du einen Blog startest, solltest Du dir unbedingt einen Newsletter zulegen. Ich empfehle dafür Goolux24. Hier ein Artikel von mir zu diesem Thema: Listenaufbau - Das perfekte email Follow Up für mehr Network Marketing Erfolg

Wenn Du dir eine Liste aufbaust, kannst Du z.B. bei jedem neuen Artikel einfach eine email an deine Leser schicken und sie informieren. 

8. Erstelle eine Marketingstrategie

Nur einen Blog zu starten und Artikel zu schreiben, reicht heute leider nicht mehr aus. Die eigentlich Arbeit beginnt nämlich erst, nachdem Du deinen Artikel geschrieben hast und nennt sich - Promotion.

Und im Idealfall hast Du eine gute Marketingstrategie parat. Das heisst Du musst deinen Artikel auf so vielen Kanälen wie möglich promoten, um deine Zielgruppe zu erreichen. Social Media Profile, YouTube etc. sind hier schonmal ein Anfang. Weitere Tipps bekommst Du als Kunde von mir ;) 

Wie es im Geschäftsleben halt so ist, muss man sich um seinen Blog auch kümmern. Ich hatte ja bereits erwähnt, das Du regelmässig bloggen solltest...Das bedeutet das Du das auch langfristig tun wirst. Einfach mal einen Blog starten, ein paar Artikel schreiben und dann das Ganze wieder in der Ecke liegen lassen, wird dich nicht sehr weit bringen. Wenn Du Fragen hast, zum Thema Blogging, melde dich einfach bei mir. 

Sonnige Grüsse

Dennis Koray
Skype: denniskoray
Telefon: 02235 - 1704064

In einem genialen Hangout letzten Montag haben wir nicht nur das Project1Million, sondern auch unser aktuelles Business Jahr beendet. 

Zu Gast waren Jonathan Cronstedt, der Geschäftsführer von Empower Network und Rhonda Swan von der Unstoppable familiy. Wir konnten dadurch viele Informationen bekommen, was im nächsten Jahr geschieht und wie Rhonda die Events für sich und ihr Team nutzt.

Zudem haben wir noch eine Jahrenrückblick bekommen vom Elite Team und eine kurze Vorausschau für das Jahr 2015, in dem verheissungsvolle Dinge passieren werden.

Jonathan war unglaublich beeindruckt von unserem Weg, dem Hybridweg und sagte im Hangout, dass er sich das für gesamt Empower wünschen würde und an diesem Weg für 2015 weiter arbeiten wird. Er nannte das Elite Team als Vorreiter für ein phantastische Business Model.

Empower wird im ersten Quartal, laut Aussage von Jonathan Cronstedt, auch komplett in deutsch verfügbar sein. Desweiteren wird bereits in 2 Wochen der neue Blog "Kalatu" für ALLE zur Verfügung stehen! 

So aber jetzt schau dir das Hangout am besten selbst an:


Du bist noch nicht im Team? Dann klicke jetzt auf den Banner und lege los:

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

The income claims represented in this blog post are extraordinary and do not make a guarantee for your success or income level. Please see Empower Network's average affiliate earnings at: http://www.empowernetwork.com/income

Stell dir vor Du bist 1 Woche im Urlaub und machst NICHTS für dein Business, ausser einige wichtige emails von Interessenten zu beantworten. Dennoch verdienst Du ein passives Einkommen durch deinen Blog und Affiliate Marketing!

Normalerweise ist es ja so, das man nur dann bezahlt wird, wenn man auch arbeitet, denn das lernen wir ja in der Schule. Als Internet Unternehmer trifft das aber nicht mehr zu, denn wir werden auch bezahlt, wenn wir mal im Urlaub sind.

Auch wenn ich kein Vermögen verdient habe während meines 7 tägigen Urlaubs auf Djerba mit meiner Familie, so habe ich dennoch mehr Provisionen verdient, als die meisten Menschen als Gehalt im Monat verdienen. 

Wie genau habe ich das gemacht und wie funktioniert das? Passives Einkommen im Urlaub durch Blogging und Affiliate Marketing macht es möglich. 

Leider ist es aber immer noch so, das über 90% der Blogger, die mit ihrem Blog Geld verdienen wollen, fast NICHTS verdienen. 

Woran liegt das?
 
Im Grunde ist die Antwort recht einfach. Die Inhalte auf dem Blog sind nicht attraktiv genug, ziehen somit keine Leser von Google. Dann fehlt oft auch ein durchdachter Marketingplan, sprich ein Konzept mit einem klar definiertem Marketingziel. 

Auch ein Marketingbudget ist sehr wichtig, gerade am Anfang, da der Blog nicht von heute auf morgen Top Ergebnisse bei Google erzielen wird. Um also ein passives Einkommen durch Blogging aufzubauen, braucht man Planung und ein klares Konzept mit einem klaren Ziel. 

Auch wenn man alle technischen Dinge für ein erfolgreiches Blog Business zusammen hat, die Planung und das Konzept steht, dann gibt es immer noch ein grosses Problem. Die eigene Einstellung! 
 
Im Internet und Network Marketing wird man tagtäglich mit Angeboten und den neuesten Tipps und Tricks überflutet und die wenigsten ziehen eine Sache bis zum Ende durch, da sie sich ständig ablenken lassen. 

Die meisten die sich im Internet oder Network Marketing versuchen, haben bereits nach einem Jahr so viele Rückschläge und Enttäuschungen eingesteckt, das sie oft einfach frustriert aufgeben. Gerade die Fähigkeit an etwas zu glauben leidet so enorm,  das auch der letzte Funken Hoffnung erlischt, es auch zum erfolgreichen Internet Unternehmer zu schaffen. 
 
Ich kenne diese Phase, denn auch ich war mehrmals bereits ganz kurz davor alles aufzugeben, da ich in den ersten 2 Jahren so gut wie nichts verdient habe! 
 
Wenn auch Du das Gefühl hast, das auch Du es schaffen kannst, dann möchte ich dir meine Hilfe anbieten und dir zeigen, wie Du durch Blogging ein passives Einkommen aufbauen kannst. 

Ich zeige dir Schritt für Schritt wie Du deinen eigenen Blog richtig einsetzt, eine interessante Nische findest, eine profitable Email Liste aufbaust und durch Affiliate Marketing Geld verdienst.  

Es gibt viele Menschen die ähnliches anbieten, deren Kurse sich für Hunderte bzw. Tausende Euros verkaufen. Ich biete dir heute die Möglichkeit nach meiner Anleitung, nach meinem Modell und mir als persönlichem Mentor, dein eigenes Blog Business aufzubauen. 

Es geht nicht darum nur irgendeinen belieben "Geld verdienen durch Blogging" Blog in die Welt zu setzen, sondern darum das DU deinen ganz persönlichen Blog startest, zu dem Thema, welches dich interessiert und natürlich das entsprechende Potenzial bietet. Was ist als nächstes zu tun? Ganz einfach. Klicke HIER oder auf den Banner, trage deine email Adresse ein, sieh dir das Video an und folge den Anweisungen. Wir sehen uns auf der anderen Seite. 


Sonnige Grüsse

Dennis Koray

Ich bin ein grosser Fan von Network Marketing und liebe dieses Business. Auch wenn wir das Jahr 2014 schreiben, so ist Network Marketing immer noch eine Randerscheinung, eine Nische (für die meisten). Viele Menschen können mit Network Marketing nicht wirklich was anfangen und setzen es immer noch mit einem Pyramidensystem gleich :)

Mir ist schon klar, das Network Marketing nicht perfekt ist, aber es ist immer noch besser als einen Job zu haben oder eine klassische Selbständigkeit, die mit viel Risiko verbunden ist. In meinem ebook "Die 7 schlimmsten Lügen im Network Marketing" räume ich mit den häufigsten Irrtümern im MLM auf, aber eine Sache habe ich in meinen ebook nicht erwähnt und das ist eigentlich der "grösste Haken" im Network Marketing. Weisst Du wovon ich hier spreche?

Für Menschen die Network Marketing nicht so gut kennen, hat das Geschäft sehr viele Haken, aber ein Haken, ist besonders gross. Ich habe darüber im Buch von MLM-Experte Eric Worre (Go Pro) gelesen. (Sehr lesenswert)

Eric Worre schreibt: "Du musst einen zeitweiligen Verlust sozialer Anerkennung durch ignorante Leute akzeptieren."

Gerade dieser Aspekt, macht vielen Anfängern im Network Marketing sehr zu schaffen, denn die meisten Menschen werden es einfach nicht verstehen und denken du bist irgendwie verrückt geworden dich auf so ein "Schneeballsystem" einzulassen.

Ich kann mich noch gut an meine erste Erfahrung im Network Marketing erinnern. Ich habe MLM kennengelernt, als ich 2006 nach Sydney gezogen bin. Ich hatte nur eine handvoll Leute kennengelernt und nun sollte ich ja eine Namensliste machen und diesen mein Geschäft vorstellen. Meine Namensliste war sehr kurz und mein Erfolg nur mässig! Viele haben mich etwas schräg angesehen und dachten: "Ach, las den verrückten Deutschen das mal probieren".

Auch als ich 2010 wieder zurück in Deutschland war und mein Network Marketing Geschäft meinen Freunden und Bekannten vorgestellt habe, haben die meisten die Augen verdreht. Sogar heute fragen mich alte Bekannte mit einem hämischen Lächeln im Gesicht ob ich immer noch diese "Internet-Ding" machen würde. 

Wenn Du dich für Network Marketing entscheidest, dann wirst auch Du viele negative Reaktionen erhalten und wenn dein Fell nicht dick genug dafür ist, dann solltest Du dir 2 mal überlegen, ob Du im MLM startest. 

Wenn Du diesen grössten "Haken" im Network Marketing, den zeitweiligen Verlust sozialer Anerkennung verkraften kannst, dann beglückwünsche ich dir zu deiner Entscheidung, denn Network Marketing ist nicht perfekt, aber einfach besser! Und in 10-15 Jahren wird Network Marketing immer mehr in den Fokus des Mainstream rücken...

Deshalb entscheide dich ein professioneller Network Marketer zu werden, nimm dir die nötige Zeit, um diesen Beruf zu erlernen und behandele mit dem nötigen Respekt und Hingabe und dann kann MLM alle deine Träume erfüllen. Wenn Du das Buch von Eric Worre noch nicht hast, solltest Du dir es HIER bei Amazon bestellen.

Wenn Du dich auch nur ein klein wenig für das Network Marketing interessierst, musst Du dir einfach dieses Buch besorgen. GoPro mit seinen 160 Seiten lässt sich zwar schnell durchlesen, doch in diesen Zeilen findest Du eine wahre Goldgrube von Informationen, um dir ein größeres und erfolgreicheres Geschäft aufzubauen. 

Sonnige Grüsse

Dennis Koray

  • Categories
  • Recent Posts